IT Service Optimierung Case Study bei Implico

Klare Verantwortlichkeiten und effektive Entscheidungswege

Service-Optimierung durch Portfolio-Management bei IMPLICO

Gemeinsam mit IMPLICO haben wir ein Projekt-Portfolio-Management aufgebaut, das eine transparente Bewertung aller Projekte auf Basis der Unternehmensstrategie ermöglicht und eine verlässliche, schlichte Struktur zur Projektumsetzung bietet.

Die IMPLICO Group (230 Mitarbeitende) ist auf die Entwicklung und Implementierung von Softwarelösungen für die Lieferketten der Massen- und Flüssiggutindustrien spezialisiert. Die effiziente Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen, internationalen Standorten ist für das Unternehmen von herausragender Bedeutung. Allerdings werden interne Projekte häufig zurückgestellt, da das dominante Tagesgeschäft mit Kundenprojekten und Supportaufkommen Vorrang hat.

So haben wir für IMPLICO einen passgenauen Ansatz des Portfolio-Managements entwickelt,

der IT Management Standards (u.a. PMBOK, P3O, ITIL) berücksichtigt, die kundenspezifisch adaptiert werden.

Ein funktionierendes Projekt-Portfolio-Management bildet gemeinsam mit dem IT-Service Management die entscheidende Grundlage zur Erfüllung der Unternehmensziele. Im Mittelpunkt stand für uns dabei der Wunsch von IMPLICO, Projekte und IT-Services schneller und effektiver zu liefern, und damit die Kundenzufriedenheit zu steigern. IMPLICO konnte auf dieser Basis seine Prozesse weiter rationalisieren und Silos beseitigen.

Kundenfeedback

„Mit AFFINITY an unserer Seite haben wir verstanden, dass wir lieber weniger Projekte parallel durchführen – so bringen wir die richtigen Vorhaben im vorgesehenen Zeitraum erfolgreich zum Abschluss. AFFINITY hat unsere international aufgestellte Organisation wirksam professionalisiert und das Portfolio Management bei uns fest verankert.“

Weitere Best Practices zum Thema

Weitere Case Studies zum Thema