AEQUITAS AFFINITY GMBH

Christoph-Probst-Weg 29
20251 Hamburg

T +49 (0)40 226 36 37-0

© 2016 - 2018 Aequitas Affinity GmbH

Was gefällt dir an deinem Job am meisten?

An meinem Job gefällt mir am meisten der Umgang mit Menschen, mit den Teams, mit verschiedenen Situationen. Und das alles innerhalb kürzester Zeit. Also die Flexibilität und der Abwechslungsreichtum.

HBA2019_Facelift_5Sterne.png

Was machst du, wenn du in einer Situation in deinem Job nicht weiterkommst?

Wenn ich in einer Situation selber nicht weiterkomme, dann hole ich mir Rat und Input bei Kollegen oder den Teams, mit denen ich arbeite. Ich rufe an, gehe vorbei oder stelle Termine ein. Am liebsten in direkter Kommunikation. Gelegentlich auch bei grundsätzlichen Themen, wie Literatur oder „Best Practices“ oder wenn ich neuen Input bzw. neue Ideen brauche.

Welchen Gestaltungsspielraum hast du in deinem Job?

Bei der Affinity habe ich einen sehr großen Gestaltungsspielraum. Ich kann mich jederzeit, mit der Unterstützung meines Teammanagers und der Geschäftsführung, verändern. Was meine aktuelle oder die nächste Kundensituation betrifft, kann ich mitentscheiden. Es wird nicht über dich bestimmt, sondern du kannst mitreden.

Wie lässt sich dein Job mit deinem Privatleben vereinen?

Eigentlich ganz gut. Man muss sich im Klaren sein, dass man vier Tage die Woche nicht Zuhause ist. Was nicht heißt, dass es in den vier Tagen kein Privatleben gibt. Abends hat man Zeit für sich und kann trotzdem die Sachen machen, die man gerne macht und den Hobbys nachgehen.  Das Privatleben, was Freunde und Familie betrifft, ist am Wochenende bzw. ab Donnerstagabend angesagt, was bei mir ganz gut funktioniert. Meine Freunde und Familie kennen die Situation, dass ich ab Donnerstagabend zur Verfügung stehe und dann wird das Wochenende dementsprechend intensiver genutzt, was ich aber nicht schlimm finde. Das ist einfach eine Gewohnheitssache. Es ist kein Hindernis und man muss sich nicht für eins entscheiden.

Wie ist der Umgang mit den Kollegen?

Bei der Affinity ist der Umgang mit den Kollegen sehr kollegial, freundschaftlich, hilfsbereit und angenehm.
Ich fühle mich sehr gut aufgehoben. Ich finde, dass hier eine coole Atmosphäre herrscht und dass man Spaß an der Arbeit mit den Kollegen hat.

Wie erfährst du Unterstützung durch deine Kollegen?

Ich finde es wichtig, in einem Umfeld zu arbeiten, in dem ich mich wohlfühle. Das ist eine Unterstützung, die man nicht überall bekommt und die das Team hier für sich generiert hat. Es ist einfach ein gutes Miteinander, wo man sich wohl und aufgehoben fühlt.  Wenn es um konkrete Situationen geht oder ich konkret Hilfe brauche, dann kann ich immer und jederzeit fragen und erfahre die Unterstützung zeitnah. In einem angemessenen Reaktionszeitraum bekommt man jede Hilfestellung, die man braucht und jede Frage wird beantwortet. Wenn ich in einer Kundensituation bin, nehmen sich die Kollegen Zeit für ein Telefonat. So kann man von Erfahrungen anderer lernen; die Tools, das Vorgehen und die Prozesse mit ihnen besprechen oder auch einfach jemanden als Sparring Partner nehmen, um etwas gemeinsam zu erarbeiten.


Die vermeintliche Schwäche, etwas nicht zu wissen oder Hilfe zu brauchen, sollte man überwinden und dann wird einem hier immer geholfen. Die Kollegen sind froh, wenn sie ihr Wissen weitergeben können.

Was für Erwartungen hattest du zu Beginn deiner Tätigkeit? Wurden sie erfüllt?

Ich würde sagen, dass ich sehr hohe Erwartungen hatte. Alles was im Vorstellungsgespräch und in den ersten Kennenlerngesprächen besprochen wurde, ist erfüllt worden. Es wird einem hier nichts versprochen oder zugesagt, was nicht eingehalten werden kann. Dadurch können Erwartungen gar nicht erst nicht erfüllt werden.  Meine Erwartung war, dass ich einen abwechslungsreichen Job mache mit der individuellen Unterstützung, die ich brauche. Ich habe erwartet, dass jemand an meiner Seite ist, den ich jederzeit fragen kann, der mich jederzeit in meiner Entwicklung, die ich machen möchte und die ich machen kann, unterstützt und der mich als diejenige sieht, die ich bin. Und das wurde erfüllt.

Welche drei Begriffe verbindest du mit der Aequitas Affinity?

Professionalität. Integrität. Spaß.